Ihr Fachpartner für technische Übersetzungen Deutsch-Englisch

Software-Lokalisierung

Die Lokalisierung Ihrer Software umfasst mehrere Arbeitsschritte, die als Teile eines Ganzen betrachtet werden müssen. Ihre Software besteht ja aus verschiedenen Komponenten, die erst nach ihrer Zusammenfügung eine Einheit bilden:

  • Das Programm selber (die Ressourcen-Dateien)
  • Die grafische Benutzeroberfläche (GUI)
  • Die Hilfe-Dateien und die Online-Hilfe
  • Die gedruckte Dokumentation
  • Die Liesmich-Datei

Um ein professionelles Endprodukt zu schaffen, ist es unabdingbar, dass die Übersetzung der einzelnen Komponenten in der o.g. Reihenfolge stattfindet. Es gibt einige Regeln, die möglichst zu beachten sind, um die einwandfreie Übersetzung Ihrer Software zu gewährleisten:

  • Lassen Sie die GUI als Erstes übersetzen
  • Achten Sie auf die Reihenfolge der Übersetzung der Dokumentation
  • Die Dokumentation muss die passenden Screenshots in der Fremdsprache enthalten

Lassen Sie die GUI als Erstes übersetzen

Konsistenz kann nur gewährleistet werden, indem Sie die komplette Übersetzung einem Übersetzer überlassen. Er kann sich somit mit der Software und ihren Funktionen vertraut machen und Erfahrungswerte sammeln, die wiederum in die Übersetzung fließen. Die Übersetzung der GUI muss unbedingt fertig gestellt und freigegeben werden, bevor mit dem Übersetzen der Dokumentation begonnen wird. Das Endergebnis kann nur darunter leiden, wenn der Übersetzer sich ständig neu orientieren muss. Die GUI ist das wichtigste Element, da sich der Anwender mit ihr anfreunden und zurechtkommen muss. Dies geschieht nur, wenn er sich wie zuhause fühlt und die Befehle und Menüs auf Anhieb versteht. Eine Software, die ihren Benutzer andauernd zwingt Rätsel zu lösen, wird einfach nicht akzeptiert und schnell von der Festplatte gelöscht.

Vertrauen Sie auf eine kompetente Arbeitsweise

Der professionelle Übersetzer arbeitet mit einem Translation Memory Tool wie z.B. SDL Trados. Diese Arbeitsweise hat einige Vorteile:

  • Sie gewährleistet Konsistenz, da bereits übersetzte Textteile oder Terminologie übernommen werden können.
  • Sie beschleunigt den Übersetzungsprozess und vermindert den Arbeitsaufwand.
  • Die Formatierung bleibt vollständig erhalten.
  • Das Übersetzen von einer überarbeiteten Dokumentation gestaltet sich viel einfacher und schneller, da die ursprüngliche Übersetzung automatisch übernommen werden kann.

Die Dokumentation muss die passenden Screenshots enthalten

Die Übersetzung wird zu einem sehr zeitintensiven Unterfangen, wenn der Übersetzer immer wieder nachfragen muss, wie die Befehle oder Menüoptionen in der Endversion heißen werden, nur weil die zu übersetzenden Dateien immer noch die ursprünglichen Screenshots enthalten.

Schlagwörter: , , , , , ,

Top